HomeMade bei mir . . . unter eShop


Reiki - HandAuflegen

- - - Der Inhalt dieser Seite ersetzt keinen Arzt oder Medikamente - - -


Diese Seite habe ich mit freundlicher Genehmigung von www.reiki.nu aus dem englischen Übersetzt, sowie auch die Bilder übernommen.


Behandlung Anderer


KOPF
Die hier gezeigten Positionen decken den Kopf und das Stirn-Chakra und Kronen-Chakra ab. Da hier sehr viele der Meridiane verlaufen, ist die Behandlung dieses Bereichs besonders wichtig. Daher legten wir besonderes Augenmerk auf die Behandlung des Kopfes und erst an zweiter Stelle die des Problembereichs.

Kopf 1

Lege Deine Hände so zusammen, dass sich die Daumen an der Nasenwurzel berühren. Die Hände sollen dabei die Augen nicht berühren, da sich dies oftmals unangenehm für den Klienten anfühlt. Wenn Deine Hände dazu tendieren, schnell feucht zu werden, lege einfach ein leichtes Tuch über die Augen.

Behandlung: Stirn-Chakra. Gesicht, Nase, Ohren, Nebenhölen und Rachen, Lymphe, Stress, "burn out", Erkältungen, Hypophyse, Hormonungleichheiten und alle Arten von lymphatischen Erkrankungen.

Kopf 2

Die Handgelenke liegen eng zusammen mit den Fingern beider Hände über den Schläfen des Klienten.

Behandlung: Stress, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Gehirn-Probleme im Zusammenhang mit Epiphyse (Zirbeldrüse des Gehirns), Hypophyse, Immunsystem, hormonelle Ungleichgewichte, Nerven, Psychische und emotionale Probleme, Konzentration etc.

Kopf 3

Die Hände liegen seitlich am Kopf des Klienten, leicht gewölbt über den Ohren.

Behandlung: Hals-, Nasen-und Rachenraum Probleme, Erkältung, Gleichgewicht, Gehör. Die Ohren haben viele Punkte, die auch in der Akupunktur verwendet werden und lindern eine Reihe von Beschwerden.

Kopf 4

Halte Deine Hände zusammen und schiebe sie unter den Kopf des Klienten, sodass er in der Schale Deiner Hände liegt.

Behandlung: Stress, Sorgen, Kopfschmerzen, Erkältungen usw, Hirn, Hals-und Rücken- und Rückgratprobleme.


Körper
Die hier gezeigten Positionen decken den vorderen Bereich des Körpers, sowie vom Wurzel-Chakra bis Kehkopf-Chakren, ab.

Körper 1

Halte Deine Hände und Finger so über den Hals des Klienten, dass sie eine Art Zelt bilden. Dabei sollte die Kehle nicht berührt werden, da das für viele Menschen unangenehm ist.

Behandlung: Kehlkopf-Chakra, Rachen, Schilddrüse, Thymus, Nebenschilddrüse, Angst und Unfähigkeit zu kommunizieren und sich auszudrücken.

Körper 2

Lege Deine Hände auf die Schultern und die Schlüsselbeine

Behandlung: Lungenbereich, Thymus, Hals, Asthma, Allergien, Unfähigkeit Dinge zu akzeptieren.

Körper 3

Platziere Deine Hände über oder unter der Brust.

Behandlung: Herz-Chakra, Herz, Thymus, Lunge, Asthma, Allergien, Kreislaufbeschwerden, Immunsystem, emotionale Probleme usw.
Körper 3 (Alternativ Position)





Körper 4

Die Brust und oberhalb der unteren Rippen.

Behandlung: Solarplexus-Chakra, Brustbein, Lungen, Pankreas, Leber, Milz, Gallenblase, Verdauungsprobleme, Stress, Angst, Nervosität, Körperkontrolle usw.

Körper 5

Lege Deine Hände auf die mittlere Bauchgegend, etwa im Bereich des Bauchnabels.

Behandlung: Verdauungsorgane, Leber, Milz, Gallenblase, Nieren, Nebennieren, Depression, Leere, Unfähigkeit Freude zu empfinden.

Körper 6

Beide Hände liegen nahe dem Schambein. Forme sie so, dass sie der Leistengegend folgen. Dringe niemals in den Intimbereich des Klienten ein.

Behandlung: Wurzel-Chakra und Sexual-Chakra, Reproduktionssystem, Hoden, Eierstöcke, Nieren, Nebennieren, Harnwegsprobleme, Müdigkeit, Gewichtszunahme, sexuelle Probleme körperlicher und emotionaler Natur.


Beine und Füsse
Hier findest du die Positionen für die Beine und Füsse. Beine und Füsse sind zwar nicht in den traditionellen Handpositionen enthalten, viele Reiki-Meister verwenden sie aber dennoch. Die effektivste der hier gezeigten Handpositionen ist Nr. 3, da sie die meisten der Reflexologiepunkte abdeckt.

Beine und Füsse 1

Lege eine Hand über die Kniescheibe und die andere Hand unter das Knie. Behandle jedes Knie getrennt.

Behandlung: Knieverletzungen, Bewegungseinschränkungen (mental), Kopfschmerzen, Steifheit im Nacken, Energieblockaden in der unteren Körperhälfte.
Beine und Füsse 2

Behandle jeden Knöchel getrennt. Lege die Hände dabei in die für dich bequemste Position an die beide Seiten des Fusses an.

Behandlung: Energieblockaden, Probleme mit Hals und Rachen, Schilddrüse und Lymphe, Probleme im Beckenbereich.
Beine und Füsse 3

Behandle jeden Fuss separat. Lege die Hände in eine für dich bequeme Position auf Ober- und Unterseite des Fusses. Dabei sollte eine Hand die gesamte Fusssohle abdecken.

Behandlung: Die Füsse sind Reflexzonen für alle Organe im Körper. Alle Organe und Chakren werden daher behandelt. Erdet und beruhigt die Person.

Rücken
Diese Handpositionen decken den gesamten Rückenbereich sowie vom Wurzel-Chakren bis Kehlkopf-Chakra ab.

Rücken 1

Lege die Hände in den Nacken des Klienten.

Behandlung: Genick und Schultern. Stress und Kopfschmerzen. Probleme, Verantwortung zu übernehmen.
Rücken 2

Deine Hände liegen auf den Schulterblättern des Klienten.

Behandlung: Herz- und Lungenbereich. Beschützerinstinkt, Unfähigkeit Gefühle auszudrücken. Depressionen.
Rücken 3

Die Hände befinden sich etwa in der Mitte des Rückens, oberhalb der Nieren.

Behandlung: Stress, Allergien, Probleme in Beziehungen. Herz- und Lungenbereich, Nieren, Nebennieren, Lymphknoten und Zwerchfell.
Rücken 4

Lege Deine Hände auf den unteren Rücken im Bereich der Taille.

Behandlung: Wurzel-Chakra, Beckenbereich, Reproduktionssystem, Verdauungssystem usw. Partnerschafts- und emotionale Probleme.
Rücken 4 (alternative Position)

Deine Hände liegen auf dem Steissbein des Klienten.



Rücken 5

Zusatzposition: Eine Hand liegt im Nacken und die andere auf dem Steissbein des Klienten.

Behandlung: Wurzel-Chakren und Kehlkopf-Chakra, Ausgleich und Lockerung von Blockaden.

Selbstbehandlung

Die hier gezeigten Positionen haben die gleiche Bedeutung wie bei der "Behandlung Anderer".

Kopf 1

Lege die Hände auf dein Gesicht, sodass sie die Augen abdecken.

Behandlung: Stirnchakra, Gesicht, 3.Auge/StirnChakra, Gesicht, Nase, Ohren, Nebenhölen und Rachen, Lymphe, Stress, "burn out", Erkältungen, Hypophyse, Hormonungleichheiten und alle Arten von lymphatischen Erkrankungen.


Kopf 2

Handgelenke liegen am Kopf an, mit den Handflächen der rechten und linken Hand über den Schläfen.

Behandlung: Stress, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Gehirn-Probleme im Zusammenhang mit Epiphyse, Hypophyse, Immunsystem, hormonelle Ungleichgewichte, Nerven, psychische und emotionale Probleme, Konzentration etc.


Kopf 3

Die Hände liegen seitlich am Kopf an, leicht gewölbt über den Ohren.

Behandlung: Hals-, Nasen-und Rachenraum Probleme, Erkältung, Gleichgewicht, Gehör. Die Ohren haben viele Punkte, die auch in der Akupunktur verwendet werden und lindern eine Reihe von Beschwerden.


Kopf 4

Bilde mit Deinen Händen eine Schale und decke die Rückseite Deines Kopfes ab.

Behandlung: Stress, Sorgen, Kopfschmerzen, Erkältungen usw., Hirn, Hals-und Rücken- und Rückgratprobleme.


Körper 1

Halte Deine Hände und Finger so über den Hals, dass sie eine Art Zelt bilden. Dabei sollte die Kehle nicht berührt werden, da sich das unangenehm anfühlen kann.

Behandlung: Kehlkopf-Chakra, Rachen, Schilddrüse, Thymus, Nebenschilddrüse, Angst und Unfähigkeit zu kommunizieren und sich auszudrücken.

Körper 1

Alternativ Position





Körper 2

Lege Deine Hände auf die Schultern und die Schlüsselbeine

Behandlung: Lungenbereich, Thymus, Hals, Asthma, Allergien, Unfähigkeit Dinge zu akzeptieren.



Körper 3

Die Brustposition. Platziere Deine auf der Brust.

Behandlung: Herz-Chakra, Herz, Thymus, Lunge, Asthma, Allergien, Kreislaufbeschwerden, Immunsystem, emotionale Probleme usw.


Körper 4

Solarplexus-Position. Die Hände liegen unterhalb der Brust und oberhalb der unteren Rippen.

Behandlung: Solarplexus-Chakra, Brustbein, Lungen, Pankreas, Leber, Milz, Gallenblase, Verdauungsprobleme, Stress, Angst, Nervosität, Körperkontrolle usw.


Körper 5

Lege Deine Hände auf die mittlere Bauchgegend, etwa im Bereich des Bauchnabels.

Behandlung: Sexual-Chackra, Verdauungsorgane, Leber, Milz, Gallenblase, Nieren, Nebennieren, Depression, Leere, Unfähigkeit Freude zu empfinden.


Körper 6

Beide Hände liegen nahe dem Schambein. Forme sie so, dass sie der Leistengegend folgen.

Behandlung: WurzelChakra und SexualChakra, Reproduktionssystem, Hoden, Eierstöcke, Nieren, Nebennieren, Harnwegsprobleme, Müdigkeit, Gewichtszunahme, sexuelle Probleme körperlicher und emotionaler Natur.


Rücken 1

Beide Hände liegen in der Mitte des Rückens, oberhalb der Nieren.

Behandlung: Stress, Allergien, Probleme in Beziehungen, Herz- und Lungenbereich, Nieren, Nebennieren, Lymphknoten und Zwerchfell.


Rücken 2

Lege Deine Hände auf den unteren Rücken im Bereich unterhalb der Taille.

Behandlung: WurzelChakra, Beckenbereich, Reproduktionssystem, Verdauungssystem usw. Partnerschafts- und emotionale Probleme.


Beine und Füsse 1

Lege eine Hand über die Kniescheibe und die andere Hand unter das Knie. Behandle jedes Knie getrennt.

Behandlung: Bewegungseinschränkungen (mental), Kopfschmerzen, Steifheit im Nacken, Energieblockaden in der unteren Körperhälfte.


Beine und Füsse 2

Behandlung: Energieblockaden, Probleme mit Hals und Rachen, Schilddrüse und Lymphe. Probleme im Beckenbereich.

Behandlung: Solarplexus-Chakra, Brustbein, Brustbein, Lungen, Pankreas, Leber, Milz, Gallenblase, Verdauungsprobleme, Stress, Angst, Nervosität, Körperkontrolle usw.


Beine und Füsse 3

Behandle jeden Fuss separat. Lege die Hände in eine für dich bequeme Position auf Ober- und Unterseite des Fusses. Dabei sollte eine Hand die gesamte Fusssohle abdecken.

Behandlung: Reflexzonen für alle Organe im Körper. Alle Organe und Chakren werden daher behandelt. Erdet und beruhigt die Person.