Bestellen unter E-Shop


GetreideKur

Liste der Getreide

- - - Diese Seite ersetzt keinen Arzt oder Medikamente - - -


Abkürzungen
Bl - Blase
Di - Dickdarm
Dü - Dünndarm
Gb - Gallenblase
He - Herz
Le - Leber
Ma - Magen
Mi - Milz
Ni - Niere
UE - Unterer Erwärmer
Nä - Nässe
OE - Oberer Erwärmer
Jing - Essens (u.a. in den Nieren gespeichert, zirkuliert im ganzen Körper)
Tan - aus Nahrungs-, Qi, und Feuchtigkeitsstagnation entstandener Schleim
TCM - Tradizionelle Chinesische Medizin

Energetische Einteilung der Nahrungsmittel

Geschmack Sauer Bitter Süss - Neutral Scharf salzig
Wandlungs-Phase Holz Feuer Erde Metall Wasser
Wirkung auf Le + Gb He + Dü Mi + Ma Lu + Di Ni + Bl
Wirkrichtung Zusammenziehend, einschnürend Absteigend Aufsteigend Zerstreuend Hinuntertreibend
Eigenschaft Bewahrend, zusammensiehend, durchgängig machend, beruhigend Trocknend, fördert Harnausscheidung, durchblutungsfördernd,
entzündungshemmend
Harmonisiert, ernährt, stärkt, tonisiert, befeuchtet, entkrampft Qi, hebend, eliminiert Nässe Bewegt und löst Stagnationen, erwärmend, bahnbrechend, öffnend Erweicht und löst Stauungen, trocknend, abführend
Einsatz bei Übermässige Schweissbildung Staung der Feuchtigkeit Substanzmangel Hauterkrankungen Stauung von Schleim

Temperaturverhalten

kalt - kühl wird zur Behandlung von Hitzesymptomen verwendet. Tendenziell bewegen energetisch kühle und kalte Nahrungsmittel das Qi und die Körperflüssigkeiten nach innen und unten.
leicht kühl - leicht warm hat eine milde und ausgleichende Wirkung.
warm - heiss wird zur Behandlung von Kältesymptomen verwendet. Tendenziell bewegen energetisch warme und heisse Nahrungsmittel das Qi und das Blut nach oben.

Wirkweise

auf Holz Le / Gb wirkt der süsse Geschmack aufsteigend
auf Feuer He / Dü wirkt der scharfe Geschmack zerstreuend
auf Erde Mi / Ma wirkt der salzige Geschmack sinkend
auf Metall Lu / Di wirkt der bittere Geschmack absteigend
auf Wasser Ni / Bl wirkt der saure Geschmack zusammenziehend

Das Erdelement im Menschen bedeutet, in der Mitte verankert zu sein. Zugeordnete Organe sind die Milz mit ihrer aufsteigenden und der Magen mit seiner absteigenden Wirkung. Der Geschmack ist süss. Süss tonisiert den Funktionskreis Milz, die für Qi- und Blutbildung zuständig ist. Wir wissen natürlich, die Menge macht es aus und mit süss sind nicht Unmengen von Schokolade und Kuchen gemeint, sondern der süsse Geschmack, der hauptsächlich in den Nahrungsmitteln des Erdelements zu finden ist.
Amaranth
Temperaturverhalten Kühl
Geschmack Süss / bitter
Organbezug Di, Le, Ni, Mi-stärkend
Wirkung/Indikation Entschleimend / absenkend / trocknend
Qi-Tonic / Ni-Tonic, beruhigt aufsteigendes Le-Yang, Blut-Hitze klärend (Neurodermitis), Arteriosklerose, Hypertonie, erhöhte Blutfettwerte
Zubereitungsarten Getreide: als Dekokt, Congee, angebraten, als Saft, als Füllung, Aufläufen, gemischt in Reis- und Getreidespeisen, Suppen, geröstet über Salat
Besonderheit Reich an Riboflavin, Vitamin A und C, Folsäure, Kalzium (mehr als Milch) und Eisen
Vorsicht Kontraindiziert bei Milz-Qi-Schwäche und Durchfall

Buchweizen
Temperaturverhalten warm
Geschmack Süss / bitter / neutral
Organbezug Mi, Ma, Le, Ni, Di
Wirkung / Indikation Venen-Rückfluss fördernd (besonders aus den Beinen), fördert Blutzirkulation in den Herzkranzgefässen, weicht Tan auf, nährt das Jing
Zubereitungsarten Dekokt, Brei, Suppen, Aufläufe, Brot, Blinis
Besonderheit Hoher Anteil an Kalium
Vorsicht Nicht bei innerem Wind (verstärkt diesen), in alten Werken wird darauf hingewiesen, dass Buchweizen in grossen Mengen genossen Verdauungsstörungen, Blähungen und Schwindel hervorrufen kann, Moderne Autoren weisen auf die mögliche allergisierende Wirkung von Buchweizen hin

Dinkel
Temperatur-verhalten Kühl
Geschmack Süss / sauer / salzig
Organbezug He, Ni
Wirkung / Indikation DAS Yin-Tonic für den Körper, nährt Blut, senkt He-Le-Wind ab, Mi-Yin-Schwäche (nährt Mi-Ma-Yin)Bei chronischen Erkrankungen, Schlafstörungen, Nachtschweiss
Zubereitungsarten Kuchen, Aufläufe, Congee, Suppen, Eintöpfe, Laibchen, geröstet zu Gemüsegerichten, gerösteter Dinkelkaffee ist ein hervorragender Kaffeeersatz
Besonderheit Blut nährend,Dinkel ist härter als Weizen, hoher Anteil an Kalium und Kieselsäure, höherer Anteil an Mineralstoffen und Spurenelementen als Weizen, häufiger Dinkelgenuss erhöht die Widerstandskraft, Konzentration und Leistungsfähigkeit werden ebenso erhöht

Einkorn
Weitere Information Siehe Weizen
Besonderheit Sehr eiweissreich

Emmer
WeitereInformation Siehe Kamut und Weizen
Besonderheit Sehr eiweissreich

Gerste
Temperaturverhalten Neutral
Geschmack Süss / salzig
Organbezug Mi, Ma, Ni, Bl
Wirkung / Indikation Vermehrt die Jin-Ye, Qi- und Yin-Tonic, leitet Nässe-Hitze aus, leitet Entzündungen aus dem UE aus, leitet Toxine aus, Schützt das Yin, lässt das Le-Qi fliessen, aktiviert Mi
Zubereitungsarten Graupensuppe, Bier, Malz (Malzkaffee)
Besonderheit Sehr hoher Gehalt an Vitamin B6, Vitamin E und Niacin, Allantoin haltig, fördert die Heilung von Geschwüren, Gerstenwasser ist ein sanftes Tonic für fahle, blasse Haut

Grünkern
Temperaturverhalten Leicht warm
Geschmack Süss / sauer
Organbezug Le, Mi, Ni
Wirkung / Indikation Stärkt das Yang und Qi, nährt das Blut, als Frühjahrskur bei Qi- und Blutmangel
Zubereitungsarten Würzige Suppen, Aufläufe, Laibchen (Bratlinge)
Besonderheit Besonders für Kinder und Kranke geeignet, Anregung der Verdauung, Aufbau- und Nährmittel
Vorsicht Setzt emotionale Muster frei, die dann bearbeitet werden müssen

Hafer
Temperaturverhalten Warm
Geschmack Süss / scharf
Organbezug Ni, Lu, Mi, Ma, He, Le
Wirkung / Indikation Beste Mittel um Immunsystem zu stärken, Mitte freimachend, Giftstoffe aus Darm ausleitend, Magen- und Darmerkrankungen, unterstüzt die Arbeit der Le, spontane Schweissausbrüche, Schweiss zurückhaltend, kräftigt Muskeln, Sehnen, Nerven, Hebt dasYang (bei Leistenbruch, Prolaps, Gebärmutterblutungen)
Zubereitungsarten Backwaren, Müsli, Gerösteter Hafer in Suppen, Eintöpfen, Haferbreisuppe, Congee, Laibchen (Bratlinge)
Besonderheit Wird wegen hohem Nährstoffgehalt und leichterVerdaulichkeit für Kinder- und Krankenkost empfohlen, überdurchschnittlich hoher Mineralstoffgehalt, hoher Kalium- und Kalziumgehalt, reich an Eiweiss
Vorsicht Kontraindiziert bei roter Zunge

Hiobsträne
Temperaturverhalten Kühl - in geröstetem Zustand Tendenz zur Wärme
Geschmack Süss / neutral
Organbezug Mi, Lu, Ni
Wirkung/Indikation Kräftigt Ni, Stützt Lu, wirkt harnausscheidend, Hitze ausleitend
Zubereitungs-arten Von der äusseren Schale und der gelbbraunen Schicht befreit, getrocknet und roh oder geröstet verwendet, als Dekokt, Brei oder Pulver
Besonderheit In alten diätetischen Werken stehen Hiobstränensamen wegen ihrer Qualitäten ganz oben. In China wird ein Getränk (yi mi shui) aus pulverisierten Körnern hergestellt
Vorsicht Kontraindiziert bei Menschen mit Säftemangel und trockenem Stuhl sowie bei Schwangeren

Hirse
Temperaturverhalten Neutral
Geschmack Süss
Organbezug He, Ni
Wirkung / Indikation Wirkt gegen Schimmelpilze im Körper, Stärkt Ni-Yin und Jin-Ye, bei Leerer Hitze, Magen-Feuer mit Mundgeruch, trocknet Nässe
Zubereitungsarten Aufläufe sauer und süss, Suppen, Eintöpfe, Backwaren,Congee, Müsli
Besonderheit Gewebewirksam, augenstärkend, häufiger Hirsegenuss reinigt die Arterien, Nervenberuhigend, 3 x so viel Eisen wie Weizen, hoher Gehalt an Kieselsäure

Kamut - Hartweizen
Temperaturverhalten Kühl
Geschmack Süss
Organbezug He, Ni
Wirkung/Indikation Sehr YIN-nährendWeitere Info bei Dinkel und WeizenZubereitungs-arten Wie Dinkel und Weizen
Besonderheit Kamut hat alle Eigenschaften des Weichweizens, enthältaber mehr Eiweiss und wird von allergieanfälligen Menschen leichter vertragen, seine Beeren sind fast zweimal so gross wie die des herkömmlichen Weizens, ebenso ist er reicher an Proteinen und ungesättigten Fettsäuren
Hinweis Es gibt ausser Kamut noch andere Hartweizenarten die bei uns hauptsächlich in Südeuropa gedeihen, die auch für die Herstellung von Teigwaren, Blughur oder Kuskus verwendetwerden

Mais
Temperaturverhalten Kühl
Geschmack Süss
Organbezug Mi, Ma
Wirkung / Indikation Nährend und absenkend, Harntreibend, Bei Feuchtigkeitsblockaden, leitet Nä-Hi aus, Vermehrt Jin-Ye, bei Hypertonie
Zubereitungsarten Brei, Suppen, Dekokt, ganzes Korn als Gemüsebeilage, Polenta, Congee, Pudding, Cornflacks, Maiskeimöl, hoher Anteil an ungesättigten Fettsäuren
Besonderheit Wichtigstes Getreide für die Mitte, Maisgriffel gehört in China zu den offiziellen Heilpflanzen
Vorsicht Mais ist nicht biologisch vollwertig, es fehlen essenzielle Aminosäuren, eine rein maisbetonte Ernährung kann zu Unterversorgung führen

Quinoa
Temperaturverhalten Leicht warm
Geschmack Süss
Organbezug Mi, Ma
Wirkung / Indikation Wirkt wärmer als Amaranth, Feuchtigkeit ausleitend, unterstützt besonders Lu-Qi, kräftigt Qi und Blut, tonisiert Ni-Yang (erwärmende und energetisierende Wirkung), tonisiert Perikardfunktion
Zubereitungsarten Wie Reis oder in Kombination mit anderen Getreidearten, Aufläufe, Congee, Backwaren, gemischt zu Brot
Besonderheit Kann gut anstelle von Reis verwendet werden, überdurchshnittlich hohen Anteil an Kalzium (mehr als Milch), Phosphor, Eisen und essentiellen Aminosäuren, enthält ebenso besonders viel hochwertiges Eiweiss, besonders geeignet für Kinder, Schwangere und bei körperlich anstrengenden Arbeiten
Vorsicht Quinoa enthält in der Schale natürliche Bitterstoffe (Saponine), die blutverdünnend wirken, daher muss es vor der Verarbeitung gut gewaschen werden.

Reis
Temperaturverhalten Neutral / kühl
Geschmack Süsslich
Organbezug Mi, Ma, Lu, Di
Wirkung / Indikation Leitet Nä-Hi aus Mi, Ma, Di, je Yangiger die Zubereitung, desto mehr Mitte tonisierend
Zubereitungs-arten Ganzes Korn als Beilage (Gemüse, Fisch, Fleisch), Congee, Suppen, Aufläufe
Besonderheit Reis besteht zu etwa 76 % aus Stärke und zu 7-8 % ausEiweiss, enthält wenig Fett, viel Mineral- und Spurenelemente (vor allem Phosphor, Eisen und Magnesium) und ist sehr natriumarm, die Vitamine sind vor allem in der oberen Schicht, die bei poliertem Reis abgeschliffen wird und dann fehlt, Langkornreis: sehr körnig – Nä-Hi ausleitend, Rundkornreis: kompakter - leichter verdaulich (nicht mehr Qi-stärkend)Süssreis/Klebreis: befeuchtet (nicht bei breiigen Stuhlgang geben), tonisiert Mi + Lu-Qi

Roggen
Temperaturverhalten Neutral / kühl
Geschmack Süss
Organbezug Mi, Ma, He
Wirkung / Indikation Nährt das Herzblut, Blutbewegend und durchblutungsfördernd, stärkt Mi-Qi, Löst Schleim
Zubereitungsarten Brot, Congee, getrocknete und geröstete Roggenkörner als Kaffeersatz
Besonderheit Roggenbrot ist besonders gut bei erhöhtem Cholesterin, sehr stoffwechselanregend, äusserlich bei Hautentzündungen, Ohrenentzündungen und Insektenstichen, hartes Roggenbrot in Essig eingeweicht - Auflage bei Verstauchung oder Gelenküberdehnung (wirkt schmerzlindernd)
Vorsicht Da Roggen eine lange Verdauungszeit hat, sollte er am Abend nur als Congee gegessen werden

Triticane
Temperaturverhalten Neutral / kühl
Geschmack Süss / sauer
Organbezug Mi, Ma, He, Ni
Wirkung / Indikation Die Mitte harmonisierend
Zubereitungsarten Brot, Congee, siehe Weizen
Besonderheit Höherer Eiweissgehalt als Weizen
Vorsicht Wie Weizen

Weizen
Temperaturverhalten Kühl
Geschmack Süss / sauer / salzig
Gekeimter Weizen: scharf (Temperatur kalt)
Organbezug He, Ni, Mi
Wirkung / Indikation Die Mitte harmonisierend, abschwellend, Hitze beseitigend, Schweisse beruhigend, geeignet zur Vertreibung von Hitze und Unruhe
Zubereitungsarten Brot, Aufläufe, Kuchen, Teigwaren, Congees, Suppen, Eintöpfe, Laibchen, Tee aus Weizenkörner wird in der Volksheilkunde gegen Hitzewallungen und Schlafstörungen empfohlen, gekeimter Weizen: bei Hitzeprozessen mit Leberbeteiligung (bei übermässigem Alkoholgenuss), wirkt entgiftend
Besonderheit Viel Kalium, Phosphor, Magnesium, Kieselsäure und B-Vitamine, Weizen hat eine weichere Schale als Dinkel, daher besser bei Verdauungsschwäche einsetzbar, Weizen wirkt sehr beruhigend, entlastet den Organismus
Vorsicht Das zu viel essen von Weizenmehl, verschlimmet die vorhandenen Verhärtungen

Wildreis
Temperaturverhalten Kühl
Geschmack süss
Organbezug Mi, Ma
Wirkung / Indikation Nährt das Blut, senkt Leere Hi
Zubereitungs-arten Wie Reis
Besonderheit Nussartiger und stark aromatischer Geschmack, lange Kochzeit