Bestellen unter E-Shop


Akupressur - Selbstbehandlung

- - - Diese Seite ersetzt keinen Arzt oder Medikamente - - -
ACHTUNG bei ernsthaften Erkrankungen (z.B. Herzpatienten etc.) und Schwangeren ist vorher ein Arzt zu befragen !!!
Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen: Unterschätze die Akupressur nicht !!!
Es ist nicht nur ein draufdrücken auf einen Punkt
.


Meine Begeisterung war gross, als ich mich über Akupressur informierte. Die wichtigsten Yuan-Punkte der Meridiane lassen sich auch bei einer Selbstbehandlung gut erreichen (sie liegen an den Händen und Füssen).
An einem Abend beschloss ich vor dem Fernseher den Hauptpunkt des LungenMeridians (Schleimlösend stand da) zu drücken. Weil der Film so spannend war und ich nichts spürte, drückte ich ca. eine halbe Stunde. Später dachte ich, vielleicht muss ich es mehrere Male machen, damit ich eine Veränderung merke. Etwas enttäuscht ging ich ins Bett. "The day after" fing auch noch gewohnt an, aber dann . . . die schleimlösendeWirkung stellte sich ein und ich hing, mehr oder weniger, den ganzen Morgen über der Kloschüssel.

Zu beachten ist:
  • Die Akupressur soll nicht kurz vor oder nach dem Essen erfolgen
  • Insgesamt sollte man einen Punkt 5 Sekunden bis 2 Minuten lang drücken bzw. massieren
  • Der Druck auf den Akupressurpunkt sollte gleichmässig erfolgen
  • Kräftiger Druck wirkt beruhigend, sanfte Stimulation wirkt anregend
  • Zur Vorbeugung ein Mal am Tag, bei einem leichten Unwohlsein zwei Mal am Tag (morgens und abends) und wenn man sich schlecht fühlt: drei Mal am Tag (morgens, mittags und abends)
  • Eine nachhaltige, heilende Wirkung wird erreicht, wenn man diese Punkte regelmässig massiert - je nach der Dauer des Krankheitsverlaufs drei bis acht Wochen lang

Wie ich bei der Anleitung der Akupressur (bitte lesen!) schon erklärte, ist eine gewisse Vorsicht geboten. Ich habe für die Selbstbehandlung die Yuan-Punkte gewählt.
Der Vorteil von Yuan-Punkten ist, dass sie sich je nach Bedarf selber sedieren (beruhigen, dämpfen) oder tonisieren (beleben, anregen). Alle Punkte befinden sich an den Händen und Füssen und können daher gut selber gedrückt werden.

Da alle Meridiane mit einander verbunden sind, drücke ich selber immer alle Yuan-Punkte, sowohl auf der linken, als auch auf der rechten Seite.

Man kann es sich so vorstellen: unser Körper besteht aus 5 Becken. Jedes Becken entspricht einem Element und diesem Element sind jeweils 2 Meridiane (Organe,Emotionen) zugeordnet. Reinigt man nur ein Becken, werden die "Blockaden/Verschmutzungen" in das nächste Becken gespühlt und belasten dieses um so mehr.

Beispiel:
Will man seinen Dünndarm in Schwung bringen und behandelt nur dieses Meridian, werden die Blockaden/Verschmutzungen zur Milz und Magen gespühlt und belastet diese zusätzlich.



Die Yuan-Punkte

LungenMeridian Lu7
HandGelenk Innen

PerikardMeridian
Handgelenk Innen

HerzMeridian He7
HandGelenk Innen

DickdarmMeridian Di4

3Fach-Erwärmer 3E4

DünndarmMeridian Dü4

LeberMeridian Le3

GallenBlaseMeridian Gb40 

MagenMeridian Ma42

BlasenMeridian Bl64
FussAussenSeite
 
NierenMeridian Ni3
FussInnenSeite

MilzMeridian Mi3
FussInnenSeite