elis-dreamcatcher




Mudras für Heilung und spirituelles Wachstum


Mudras
A- D
Mudras
E - H
Mudras
I - L
Mudras
M - P
Mudras
R - Z


E

Entgiftungs-Mudra

Die Daumenspitze liegt auf der Innenkante des dritten Gelenks des Ringfingers.

Mindestens einmal im Jahr sollten wir alle eine Entgiftungsbehandlung einplanen. Das Wichtigste ist, sich in dieser Zeit viel Ruhe zu gönnen.

Eine Reis- oder Kartoffelbehandlung hat eine sehr wirksame, aber schonende Wirkung. Iss drei bis fünf Tage lang morgens leicht verdauliches Brot mit Kräutertee aus Brennnessel (Brennnesseln sind blutreinigend), zum Mittag- und Abendessen Reis oder Kartoffeln mit gedämpften Blattgemüse und trinke Tee oder Wasser zwischen den Mahlzeiten.
Mit einer Entgiftungsbehandlung soll nicht nur der Körper entgiftet werden, sondern auch der Geist und die Seele. Mit diesem Mudra werden auch schlechte Erinnerungen, alter Groll, schlechte Gewohnheiten, negative Charaktereigenschaften, Ängste usw. losgelassen, um Platz für etwas Neues zu haben.


G


Ganesha-Mudra (Der Elefant; Ganesha, die Gottheit, die alle Hindernisse überwindet)

1. Handposition
Die Handfläche der linken Hand zeigt nach außen, die Handfläche der rechten Hand zeigt nach innen.
2. Handposition
Die Handfläche der rechten Hand zeigt nach außen, die Handfläche der linken Hand zeigt nach innen.


Garuda-Mudra (Garuda, der mystische Vogel)

Verschränke Deine Daumen, die anderen Finger werden weit voneinander gespreizt. Lege die Hände auf Deinen Unterbauch. Halte diese Position für ca. 10 Atemzüge und lege dann die Hände auf Deinen Nabel. Halte diese Position für weitere 10 Atemzüge. Dann legst Du die Hände auf die Magengrube und hältst diese Position wieder für ca. 10 Atemzüge. Lege abschließend Deine linke Hand auf Dein Brustbein, drehe Deine Hände in Richtung Deiner Schultern und spreize die Finger.


Gyan Mudra (Dhyana-Mudra)- Jupiterenergie (Das Siegel des Wissens)

Die Daumenspitze und Zeigefingerspitze berühren sich, die anderen Finger liegen nebeneinander und sind gestreckt.


Gada-Mudra

Verschränke Deine Hände, wie zum Gebet. Die beiden Mittelfinger werden in die Höhe gestreckt und ihre Fingerspitzen berühren sich.



H

Hakini-Mudra (Gott des Stirn-Chakras)

Nur die Fingerspitzen beider Hände berühren sich (Zeigefinger und Zeigefinger usw.), die Finger werden gespreizt.